Die Menschen fanden ein neues Zuhause, ein Zuhause, welches Schatten besaß
 

Teilen | 
 

 Heather Gateway

Nach unten 
AutorNachricht
Heather
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 40
Anmeldedatum : 27.12.16
Ort : Wonderland <3

BeitragThema: Heather Gateway   Do Dez 28, 2017 7:44 pm




Heather Gateway


Informationen

Vorname: Heather
Nachname: Gateway
Alter: 27 Jahre
Geschlecht: Weiblich
Herkunft: Großbritannien, London
Geburtstag: 2 November
Rang: Arzt bzw. Wissenschaftler


Aussehen

Heather ist um die 1.78 groß und besitzt somit eine recht normale Größe. Ihre Statur ist eher schlank, jedoch nicht auffällig dünn. Die einzige Stelle, an der sie vielleicht ein bisschen zu mager wirkt, ist an ihrem Bauch, da man dort die leichte Umrisse ihrer Rippen erkennen kann, aber nur, wenn sie nichts gegessen hat. Ihr Körper weist durchaus weibliche Rundungen auf, die Hüfte ist etwas breiter und auch ihre Oberweite kann sich sehen lassen, wobei beide Aspekte jedoch nicht auffällig groß sind. Sie besitzen eher einen durchschnittlichen Umfang. Die Arme der Wissenschaftlerin erreichen eine normale Länge und enden in ebenfalls durchschnittlich großen Händen, welche lange, schlanke Finger besitzen und etwas längere Nägel. Heathers Beine sind im Gegensatz zu ihren Armen jedoch ziemlich lang und dünn, und ihnen hat Heather hauptsächlich ihre Größe zu verdanken. Oberschenkel und Waden sind jedoch etwas zu dünn sodass man Heathers Erscheinungsbild auch als zerbrechlich beschreiben könnte, auch, weil sie nicht viel Muskelkraft besitzt. Zwar wirkt ihr Körper alles in einem gesund, jedoch gleichzeitig auch ziemlich schwach wegen der dünnen Statur und fehlender Muskelkraft. Ihre leicht sonnengebräunte Haut besitzt einen hellen Ton und wirkt stehts sehr gepflegt und weich, an keinen Stellen kann man Mitesser oder sonstiges Auffälliges erkennen. Heathers Gesicht besitzt eher rundere Züge, nur am Kiefer sind diese etwas eckiger. Ihre Wangenknochen stechen leicht hervor und sind ebenfalls rund, ihr Kinn ist ein bisschen breiter, wirkt jedoch klein und unauffällig. Ihre Nase besitzt eine recht normale Größe und eine runde Nasenspitze, die Nasenflügel liegen etwas dichter an. Ihre Augen sind ein wenig größer als der Durchschnitt und besitzen helle, blaue Pupillen, die zum Rand hin jedoch dunkler werden. Heathers Augen wirken stehts sehr lebhaft, hauptsächlich da sie immer die Emotionen der Wissenschafftlerin wiederspiegeln und somit das Lügen für Heather eigentlich umöglich wird. Über ihren auffälligen Augen befinden sich eher dickere, dunkelbraune Augenbrauen die gerade verlaufen. Heathers Lippen sind dicker und besitzen einen sachten Roséton, wirken oft weich. Ihre Haare sind von Natur aus blond, gehen jedoch zum Scheitel hin in ein Braun über. Sie gehen ihr ungefähr bis zu den Schultern und sie trägt sie durchgehend offen, auch, wenn sie im Labor arbeitet. Ihre Haare sind sehr dick und fallen glatt hinunter, weisen in keiner Weise Locken oder nur leichte Wellen auf. Allein an den Spitzen bewegen sie sich in Richtung Hals. Fährt man durch sie, fühlt man kan deutlich die Dicke und Dichte. Die Wissenschafftlerin trägt passend zu ihrem Beruf sehr oft weiße Kittel und generell hellere Klamotten, hällt aber nichts von besonders ausgefallenen Sachen sondern bevorzugt es simpel.


Charakter

Heather ist eine wirklich lebensfrohe Persönlichkeit. Die Wissenschaftlerin ist leicht zu begeistern und nur selten schafft man es, sie mit etwas zu langweilen. Das ist vermutlich so wegen der großen Neugierde und Wissbegierde, die in ihr tobt und niemals vergehen wollen. Durch diesen Drang, neues zu erkunden und alles ins Detail zu begutachten, neigt die Blonde jedoch auch sehr oft dazu, tausende von Fragen zu stellen und ihr Gegenüber mit diesen zu überrumpeln. Oftmals könnte das auch nervig oder drängend wirken, zwei Aspekte, die Heather eigentlich nicht beabsichtigt zu verbreiten. Sie möchte in keiner Weise nervig oder in irgendeiner anderen Weise negativ auffallen, jedoch macht ihre aufgeweckte Art das manchmal einfach nicht möglich. Jedoch, dadurch, dass sie so leicht zu begeistern ist und so gut wie immer ein Lächeln auf den Lippen trägt, kann man sie auch durchaus als sympathisch beschreiben. Auch bewahrt sie, egal ob gegenüber Freunden, Familie oder Fremden, immer einen Höflichen Umgangston und hat auch einen guten Sinn für Humor, sodass es ihr leicht fällt, manche Personen wieder aufzuheitern, falls diese einmal einen schlechten Tag haben. Jedoch kann Heather nicht immer so glücklich und voller Motivation sein, denn sie nimmt sich viele Dinge immer schnell zu Herzen. Das bedeutet, dass man sie schnell beleidigen und verletzen kann, auch wenn man es vielleicht nicht beabsichtigt hat. Und das nimmt Heather nicht einfach so hin und kommt drüber hinweg, nein, Heather kann dann auch gut mal traurig oder verletzt sein, oder je nachdem, auch beleidigt und gar wütend. Ja, es ist auch möglich sie zum Zorn zu zwingen, wenn man beispielsweise ihre Familie oder Freunde beleidigt. Diese hat sie nämlich wirklich ins Herz geschlossen und sind ihr sehr wichtig, und da würde sie nicht zurück scheuen, sie zu verteidigen, sollte man schlecht über sie reden. Während ihrer Arbeit ist sie wiederum ganz anders. Die aufgeweckte Art verschwindet in ihr und sie kann manchmal sogar wirklich ernst wirken, da sie sich während sie arbeitet oder einfach überlegt sehr konzentriert. So kann es auch leicht passieren, dass sie Leute, die sie ansprechen, komplett überhört oder nicht mitbekommt, wenn sie jemand ihr nähert. Wissenschafft ist ihr sehr wichtig und vorallem das Erforschen der Natur, sodass sie sozusagen in ihre eigene Welt verschwindet, wenn sie arbeitet. Heather ist aber zudem auch sehr intelligent ind besitzt einen guten Sinn für das Problemlösen und versteht schnell.


Familie

Mutter: Abigail Gateway || 58 || Großbritannien || Verstorben (Fiktiv)
Vater: Oscar Gateway || 30 || Amerika || Verstorben (Fiktiv)
Geschwister:  Einzelkind

Partner/in: (Später) Cian Abraham Elliot || 28 || Dublin, Schottland || Lebend (@Cian)
Kinder: Keine

Sonstige: Nicht vorhanden



Geschichte

Heather wurde in den Krieg hinein geboren. Er fing gerade an, als ihre Mutter Abigail sie in London zur Welt brachte. Ihr Vater war ein fremder Mann für sie, da er ein Soldat Amerikas war und dementsprechend im Krieg mitwirkte. Abigail hatte erwartet, oder eher gesagt erhofft, ihr Mann, mit dem sie frisch verheiratet war und eigentlich eine große Zukunft mit großer Familie geplant hatte, wieder zu ihr zurück kehren würde, jedoch war dies nie der Fall. Simpel per Brief hatte man ihr mitgeteilt, dass Oscar, Heathers Vater, im Kampf auf dem Gebiet Schwedens gefallen war. Das einzigste, was Heather von ihm hatte, waren Briefe die er Abigail geschickt hatte als er sicher im Lager war. Es waren Versprechen gewesen, dass er bald zurück kommen würde, dass sie sich keine Sorgen machen sollte und das es ihm gut ginge. Versprechen, die nie eingehalten wurden. So wuchs aber auch die Führsorge für Heather in Abigail, das einzigste was sie von Oscar noch hatte, sodass sie bei ihrem einzigen Kind besonders vorsichtig gewesen war. Sie hatte immer Angst, als sie Heather alleine nach draußen ließ und nicht selten kam es vor, dass sie ihr verbat sich mit anderen zu treffen oder generell das zu tun, was Kleinkinder taten, einfach um sie vor dieser schrecklichen Zeit zu beschützen. Vielleicht hatte dies Heathers Leben damals gerettet, aber nicht ihres. Als der dritte Weltkrieg ausbrach und es nur noch Furcht zu geben schien, verstarb Abigail an den Folgen des Krieges. Zu wenig Essen, zu wenig Versorgung um Mutter und Kind weiter zu bringen. Abigail hatte nicht mehr auf sich selbst geachtet sondern nur auf Heather, hatte ihr alles gegeben was sie noch übrig hatten sodass es ihr an Versorgung fehlte. Heather, die damals 16 gewesen war, bemerkte dies natürlich und wollte ihre Mutter dazu bringen, nicht nur auf ihre Tochter zu achten sondern auch auf sich selbst, was jedoch nie wirklich bei Abigail ankam, sodass sie verstarb. Heather, die damals noch normal zur Schule ging, war natürlich stark von diesem Verlust betroffen und verweigerte sich Wochelang, ihr normales Leben weiterzuführen, als wäre nichts geschehen. Später jedoch fasste sie sich wieder und ging zur Schule, Studierte als sie den Abschluss hatte, als würde der Krieg um sie herum gar nicht exestieren. Das ganze war total absurd für Heather, aber trotzdem sagte sie sich, dass es weitergehen musste, und dachte, dass es sich schon bald wieder legen würde. Schließlich musste man doch zur Vernunft kommen, die Menschen würden doch bemerken, dass es so nicht weitergehen kann, oder? Aber falsch gedacht. Als die Erde so sehr zerstört wurde, driftete Heather in eine wirklich finstere Zeit. Die letzten Wochen die sie auf die Erde verbracht hatte, als Überlebende von wenigen, litt sie an Depressionen und bekam sogar Suizidgedanken. Jedoch war der Plan des Raumschiffes und der neuen Erde ein Funke Hoffnung für Heather, einen Funken die sie zur Flamme entfachen wollte. Somit entschied sie sich, sich der Reise anzuschließen und den Überlebenden mit ihren Wissen für Biologie weiterzuhelfen, obwohl der neue Planet vermutlich nichts mit dem zu tun hatte, was sie von der Erde kannte.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://strange-world.forumieren.de
Cian
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 23
Anmeldedatum : 28.12.17

BeitragThema: Re: Heather Gateway   Fr Dez 29, 2017 5:17 pm


Angenomen
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Heather Gateway
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Strange World ::  :: Angenommene Charaktere-
Gehe zu: